AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Sebastian Maiss, Leiter Sales + Marketing KKL Luzern

Seit dem 1. September ist Sebastian Maiss neuer Leiter Sales + Marketing sowie Mitglied der Geschäftsleitung des KKL Luzern. Er bringt ausgewiesene strategische Verkaufs- und Marketingerfahrung aus der Luxushotellerie mit. Zur Stärkung der internationalen und hochwertigen Positionierung will er innovative Angebote ausbauen.

Sebastian Maiss (38) sammelte nationale und internationale Erfahrungen unter anderem bei den Hilton Hotels Switzerland sowie bei den Steigenberger Hotels in Zürich, Davos und Gstaad. Zuletzt war er als Mitglied der Geschäftsleitung des Swissôtel Zürich für die strategische Sales- und Marketingausrichtung zuständig. Maiss kennt die Bedeutung des modernen Wahrzeichens der Stadt: «Das KKL ist ein Haus von Weltformat. Hier zu arbeiten, erfüllt mich mit Freude und Stolz.» Maiss bringt eine breite Erfahrung aus der Hotellerie mit: «Meine Tätigkeiten in diversen Hotels waren immer geprägt von der engen Zusammenarbeit mit Kultur, Events und Kongressen. Beim Steigenberger Grandhotel Belvédère konnte ich sogar Weltkongresse wie das ‹World Economic Forum› miterleben». Diese Erfahrungen seien sehr wertvoll und helfen ihm bei der Weiterentwicklung des KKL.

Neue Angebote im KKL geplant

Jährlich besuchen mehr als eine halbe Million Gäste das KKL. Der Ruf des KKL strahlt weit über die Region hinaus. «Sich auf den Lorbeeren auszuruhen, wäre bequem, für die Zukunft jedoch fatal», erklärt Maiss. Denn: «Auch das KKL befindet sich in einem immer stärker werdenden Konkurrenzumfeld mit anspruchsvoller Klientel.» Maiss will die internationale und hochwertige Positionierung weiter vorantreiben und den Erfolg langfristig sichern. Dies geschehe mit der Weiterentwicklung und der Kombination von bestehenden Dienstleistungen und Kompetenzen. «Im Fokus stehen der Ausbau innovativer Angebote im Bereich Kultur und Incentive-Kongresse und -Events im B2B-Bereich sowie die Erhöhung des professionellen Know-hows für Meetings. All dies selbstverständlich kombiniert mit dem bekannt hohen Niveau unserer Gastronomie.»

Bezug zu Luzern seit der Kindheit

Maiss kennt Luzern nicht erst seit seinem ersten Vorstellungsgespräch: «Bereits als Kind stand Luzern immer im Familien- und Ferienkalender. Der Stopp in Luzern auf dem Weg in die Skiferien im Berner Oberland oder in den Süden war immer fix eingeplant.» Maiss schätzt die «unglaublich schöne Lage mit der Kombination von Stadt und Natur». Ihm imponiert die Mannigfaltigkeit der Region: «Egal, ob Kultur, Shopping, Landschaft oder Unterhaltung. Luzern ist vielfältig, ohne dabei seinen Charakter zu verlieren.» (ph.)

KKL Luzern

zurück zur Übersicht