AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Reto Tarreghetta

Reto Tarreghetta, dipl. Ing. ETH Zürich, ist seit März dieses Jahres Geschäftsführer der Luzerner Pensionskasse. Er verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Finanzdienstleistungsindustrie und weiss, wie Vorsorgeeinrichtungen ihre Verwaltungskosten senken können.

Der 55-jährige Pensionskassenspezialist war 25 Jahre lang in der Finanzdienstleistungsindustrie tätig, unter anderem bei The Boston Consulting Group und in Führungsfunktionen bei Credit Suisse, Julius Bär und Swisscanto. Bei der Swisscanto Gruppe war er langjähriges Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortete den Vertrieb und das Marketing in der Schweiz.

Von 2014 bis 2018 war Reto Tarreghetta CEO und Managing Partner von Novarca AG Zürich. Als CEO des Beratungsunternehmens Novarca AG hat er massgeblich zur Sensibilisierung von Vorsorgeeinrichtungen beigetragen, ihre Vermögensverwaltungskosten zu senken und die Vorsorgevermögen zu schützen. Reto Tarreghetta betont: «Mir ist es wichtig, zusammen mit sämtlichen Interessenvertretern effiziente Lösungen und Strategien zu erarbeiten, um die Herausforderungen der Zukunft in einem schwierigen wirtschaftlichen und demografischen Umfeld zu bewältigen.»

Die Luzerner Pensionskasse (LUPK) ist die grösste Personalvorsorgeeinrichtung der Zentralschweiz. Sie versichert das Personal des Kantons, von Gemeinden sowie von Institutionen, die öffentliche Aufgaben erfüllen. Die LUPK bewirtschaftet über 7 Milliarden Franken Vermögen von rund 23‘000 Aktivversicherten und 6‘800 Rentnern. Als Pensionskasse ist die LUPK autonom organisiert, pflegt eine breit diversifizierte Anlagestrategie und bewirtschaftet Immobilien im Wert von 1,5 Milliarden Franken zum Grossteil selbst.

www.lupk.ch

zurück zur Übersicht