AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Peter Reinle, Marketingleiter der Bergbahnen Titlis

Medienstellen sind das Schaufenster einer Unternehmung und die Mediensprecher deren Repräsentanten. Der erste Eindruck ist oft entscheidend. ROI-Online machte bei 18 Pressestellen von Zentralschweizer Unternehmen die Probe aufs Exempel. Peter Reinle, Marketingleiter der Bergbahnen Titlis, ist dabei seiner Aufgabe als Mediensprecher am besten gewachsen.

Dorothea Ditze und Peter Reinle – sie haben schnell und professionell geantwortet, als ROI-Online, das Wirtschaftsportal der Zentralschweiz, von den Medienstellen von 18 Zentralschweizer Unternehmen Auskunft zu Themen wie Personenfreizügigkeit oder dem starken Franken wünschte. Beiträge, die unter der Rubrik «Fokus» in den Wochen 31 und 32 auf ROI-Online erschienen sind. Gleichzeitig nahm die ROI-Online-Redaktion diese Fragen zum Anlass, die Medienstellen nach einem international angewandten Kriterienkatalog zu bewerten. Dorothea Ditze und Peter Reinle freuen sich darüber, dass sie offenbar ihre Arbeit richtig machen, und reichen die Bestnote im Medienstellentest an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der jeweiligen Unternehmung weiter. «Dieser Erfolg gehört auch den Mitarbeitenden. Sie unterstützen uns bei der täglichen Arbeit mit ihrem Fachwissen und tragen so dazu bei, dass die Medienschaffenden schnell zu ihren Informationen kommen», sagen Ditze und Reinle übereinstimmend.

Freude, mit den Medien zu arbeiten

Seit drei Jahren arbeitet Dorothea Ditze in der Kommunikationsabteilung der CKW AG, die letzten zwei Jahre als Mediensprecherin des Unternehmens. Zuvor war sie im Marketing der Müsliherstellerin Bio-Familia in Sachseln tätig. «Als Mediensprecherin muss ich flexibel auf Unvorhergesehenes reagieren können und mich für Technik, Politik und Kommunikation interessieren», umschreibt Dorothea Ditze die Herausforderungen ihres Berufes. «Die sichere Stromversorgung ist ein komplexes Thema. Es braucht Zeit, sich darin zurechtzufinden und wohlzufühlen.» Als Highlights ihrer Arbeit betrachtet sie Programme im Bereich der erneuerbaren Energie und der Netzinfrastruktur. «Es macht mir Freude, bei Projekten mit den Medien zu arbeiten und diese bei ihrer Arbeit zu unterstützen», betont Dorothea Ditze.

Medien wie einen Gast behandeln

Für Peter Reinle ist die Arbeit mit den Medien beinahe das tägliche Brot. Seit vier Jahren ist er Marketingleiter der Bergbahnen Titlis und dort gleichzeitig zuständig für die Medienarbeit. Zuvor war er während sieben Jahren Geschäftsführer von Vierwaldstättersee Tourismus und während acht Jahren Marketingleiter von Engelberg-Titlis Tourismus. «Es ist mein Ziel, verschiedene Anspruchsgruppen zufriedenzustellen. Dazu gehören auch die Medien. Ich weiss um den Zeitdruck, dem Medienschaffende oft ausgesetzt sind. Es gehört zu meinen Aufgaben, dafür zu sorgen, dass Medienschaffende rasch zu kompetenten Antworten kommen.» Peter Reinle vergleicht die Medien mit einem Gast, der bei den Titlis-Bahnen immer an oberster Stelle steht.

www.ckw.ch

www.titlis.ch

zurück zur Übersicht