AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Peter Meyer

Peter Meyer (51), seit 1. Juli 2009 neuer CEO des führenden Hergiswiler Marktforschungsinstituts GfK Switzerland, hat intensive, aber auch emotionale Momente hinter sich. Es war wohl geplant, dass er Anfang Juli die Führung der Hergiswiler Marktforscher übernimmt, und dass sein erfolgreicher Vorgänger, Peter Hofer, nach 41 Dienstjahren auf den Sessel des Verwaltungsratspräsidenten wechselt. Mit dem viel zu frühen Tod von Peter Hofer am 27. Mai 2009 musste Peter Meyer Flexibilität und Führungsstärke beweisen ? und es gelang ihm in allen Belangen.

Innerhalb kürzester Zeit hat er ? nach dem Transfer des Haushalts- und Detailhandelspanels an Nielsen ? die entscheidenden Weichen gestellt und ebenso die Geschäftsleitung neu ausgerichtet. Dazu gehörte auch die Regelung seiner Nachfolge als Finanzchef (CFO) durch Martin Seith, der ausserdem für Personal und IT-Services verantwortlich zeichnet. Neu in der Geschäftsleitung sind die bisherigen Ressortleiter Peter Fickentescher (Retail & Technology), Thomas Kenel (Media) und Roland Rosset (Custom Research). Neue Präsidentin des Verwaltungsrats der GfK Switzerland ist Petra Heinlein, Vorstandsmitglied der GfK SE, Nürnberg.

Peter Meyer führt ein Unternehmen, das die Zentralschweizer Wirtschaft geprägt hat wie kein zweites: Bei der ehemaligen IHA (Institut für Haushalts-Analysen, gegründet 1959) handelt es sich um die Mutter aller Schweizer Marktforschungsinstitute. IHA, das geht einher mit den Pionieren Elmar Wohlgensinger und Peter Hofer. Zahlreiche IHA-Leute machten sich selbstständig und sorgten über ihre Institute für den Cluster «Marktforschung» in der Zentralschweiz.

Vor zehn Jahren ging das Institut IHA als eigenständige Tochtergesellschaft in der GfK Nürnberg auf, seit dem 1. Januar 2009 heisst das Unternehmen GfK Switzerland. Am Geist der «Spürnasen» der Schweizer Wirtschaft hat sich aber nichts geändert, denn die Qualität aus Hergiswil, die stimmt noch immer. GfK Switzerland ist mit einem Umsatz von 88,7 Millionen Franken und einem Marktanteil von rund 40% das grösste Marktforschungsinstitut der Schweiz. Das Unternehmen beschäftigt 330 fest angestellte Mitarbeitende und gehört zur international tätigen GfK Gruppe mit Hauptsitz in Nürnberg. 10 000 Mitarbeitende in 115 Unternehmen erwirtschaften einen Umsatz von 1,2 Milliarden Euro. Damit gehört die Gruppe zu den grössten Marktforschungsinstituten weltweit.

Peter Meyer, eidg. dipl. Experte in Rechnungslegung und Controlling, hat während vieler Jahre weit reichende Erfahrungen in national und international ausgerichteten Unternehmen gesammelt. Der Absolvent des «Harvard Executive Program» war dabei in verschiedenen Positionen des Finanzmanagements wie auch des Marketings tätig. Vier Jahre lang war er Geschäftsführer zweier Firmen der IT-Branche. 2005 stieg er bei der damaligen IHA GfK als Finanzchef ein.

Dem CEO und seinem Team stehen intensive Zeiten bevor. Das mag mitunter der Grund dafür sein, weshalb der Sportbegeisterte (Handball, Bergsteigen) die Realisation seines Traums, den er der Schweizer Handelszeitung gegenüber verlauten liess, wohl etwas verschieben muss: eine Trekking-Tour in Tibet.

www.gfk.ch

zurück zur Übersicht