AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Peter Eltschinger

Was haben Urs Karli, Ruedi Schulthess, Martin (Tino) Lehner und Peter Eltschinger gemeinsam? Sie haben die Zentralschweiz, die Luzerner Gastro-Szene zumal, in den letzten Jahren geprägt. Peter Eltschinger (59) ist Gastro-Unternehmer mit Leib und Seele. Der Gründer der Remimag-Gruppe mit Sitz in Rothenburg weiss, was Gäste wollen: Qualität, Erlebnisse und einen Service, der diesen Namen verdient.

Remimag steht für rasch, erfolgreich, modern, innovativ, mutig, anregend und gradlinig. Peter Eltschinger sorgt mit seinen 232 Mitarbeitenden dafür, dass dem so ist und es auch so bleibt. Mit seinen zwölf Remimag-Betrieben hat er denn auch alle Hände voll zu tun. Neun davon befinden sich in der Zentralschweiz. Es sind dies die Pizzeria «August» in Wolhusen (seit 1992), die Wirtschaft «Brandenberg» in Zug (seit 2010), das Ristorante «Centro» in Luzern (seit 1988), das Restaurant «Domus» in Zug (seit 1999), das Kafi-Restaurant «Klatsch» in Luzern (seit 1994), das Restaurant «Opus» in Luzern (seit 1996), das Zunfthausrestaurant «Zur Pfistern» in Luzern (seit 2009), das Ristorante «Una storia della vita» in Sempach (seit 1994) und das Ristorante «uno e più» in Kriens (seit 2001). Der neuste Zentralschweizer Betrieb ist in Planung, das «Bootshaus» an den Gestaden des Vierwaldstättersees in Luzern beim Tivoli. Weitere drei Betriebe sind in Zürich zu finden.

Für 2010 rechnet der Gastronom mit einem Umsatz von 29,8 Millionen Franken. Das ist eine stolze Summe, die auch verpflichtet ? den Gästen und den Mitarbeitenden gegenüber. Apropos Mitarbeitende: Peter Eltschinger hält auch ein Auge auf den Nachwuchs. 34 Lernende haben in seinen Betrieben die Möglichkeit, sich auf eine Laufbahn im Gastgewerbe vorzubereiten.

Ihnen mag es gleich ergehen wie ihrem Chef, der als Kochlehrling im «Gotthard» in Zürich Freude am Beruf empfand. Selber einer Wirtefamilie entstammend (das Ausflugsrestaurant «Buchenegg» in Zürich wird seit 1958 von der Familie Eltschinger geführt), hat ihn das Gastgewerbe in seinem Innersten gepackt ? einmal Wirt, immer Wirt!

Peter Eltschinger ist Vater von vier Söhnen und einer Tochter. Die zwei Ältesten führen das Zunftrestaurant «Zur Pfistern» in Luzern und die Wirtschaft «Brandenburg» in Zug ? Äpfel fallen, in der Tat, nicht weit vom Stamm.

Peter Eltschinger wohnt mit seiner Familie im luzernischen Hitzkirch. Er liebt die italienische Küche und natürlich den Wein. Und den geniesst er nicht nur gerne, sondern treibt auch lukrativen Handel damit. Es ist ihm auch wichtig, einheimische Weine, sprich solche aus der Zentralschweiz, aus Luzern zumal, zu fördern. Geniesser können das beispielsweise im Zunftrestaurant «Zur Pfistern», wo die Gelegenheit besteht, sich durch ein schönes Sortiment zu laben. Weiteres über Eltschingers Weine verrät die Homepage www.weinundmehr.ch.

www.remimag.ch
www.weinundmehr.ch

zurück zur Übersicht