AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Kurt Sidler, Präsident Feldmusik Luzern

Der Luzerner Kurt Sidler (69) nutzt seine langjährigen Erfahrungen als Geschäftsführer und Unternehmer für seine Tätigkeit als Präsident, Stratege und Netzwerker der Feldmusik Luzern. Ein Beispiel für lobenswerte Freiwilligenarbeit, die Schule machen sollte.

«Ich habe als Geschäftsführer und Unternehmer viel Positives erleben können. Das will ich nun zurückgeben. Meine Tätigkeit für die Feldmusik Luzern ist für mich mehr als ein Hobby.» Kurt Sidler (69), seit 2006 Präsident des 107 Jahre alten Vereins, hat der Stadtluzerner Institution ein Konzept verpasst, das zukunftsweisend ist – quasi ein musikalisches Zweikammersystem mit den Formationen «Lucerne Concert Band» (Leitung Urs Ehrenzeller) und der «Lucerne Marching Band» (Leitung Gian Walker/Roger Hasler) im Kern. Beides erfolgreiche Bands, die unter der Dachmarke Feldmusik Luzern ein Budget von 400 000 Franken ausweisen und sich damit auf KMU-Niveau bewegen. «Bei der Amtsübernahme war für mich klar, dass ich die Feldmusik neu positionieren und damit auch neue Strukturen schaffen muss», zieht Kurt Sidler, ganz Geschäftsmann, Bilanz. Das betrifft auch das Marketing. Professionell werden die jeweiligen Konzerte vermarktet und die Kommunikation, welche die musikalische Leistung verstärkt, ist meisterlich. Beleg dafür ist die Nomination der «Lucerne Concert Band» für den 39. Prix Walo, der am 12. Mai 2013 vergeben wird. «Allein schon die Tatsache der Nomination zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind», betont ein sichtlich stolzer Präsident, der natürlich auch das zweite Standbein, die «Lucerne Marching Band», nicht aus dem Auge verliert – ein Ensemble, das bei den Tattoos zu den Spitzenformationen zählt. Das belegt auch die Tatsache, dass die «Lucerne Marching Band» im Spätherbst das Publikum in der deutschen Metropole Berlin begeistern wird.
Beide Formationen zählen zusammen 115 Musikerinnen und Musiker. Wie ist das möglich bei einem Verein mit 40 Mitgliedern? «Ganz einfach», sagt Kurt Sidler, «wir arbeiten mit Projektmusikern und Studenten der Musikhochschule Luzern.» Auch das ein System, das in der Wirtschaft gang und gäbe ist.
Apropos Wirtschaft. Vor seiner Pensionierung und einer erfolgreichen Nachfolgeregelung war er Unternehmer (Herzog Haustechnik AG), Stiftungsratspräsident der PKG Pensionskasse (in seine 30-jährige Amtszeit fällt die Erhöhung der Bilanzsumme von 30 Millionen auf 3,5 Milliarden Franken), Mitglied der Geschäftsleitung der Maihof AG (Verlag und Druckerei) sowie des Versandhauses Ackermann AG, Entlebuch.

Und zum Schluss noch ein Tipp: Die «Lucerne Concert Band» gastiert anlässlich einer grossen Gala-Nacht am 5. April 2013, 19.30 Uhr, im KKL Luzern. Zu hören sind unter der Leitung von Urs Ehrenzeller Melodien «Made in Switzerland». Gastdirigent ist Kurt Brogli, der langjährige Redaktionsleiter Volksmusik bei SRF.

Stimmung ist garantiert – dafür sorgt auch Präsident Kurt Sidler, der als ehemals bekannter Euphonium-Solist weiss, wie und wo die Musik spielt.

www.fml.ch

www.concertband.ch

zurück zur Übersicht