AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Jens G. Korte

Sarnen. Wenn am 20. September 2017 Jens G. Korte am Wirtschaftsforum Unterwalden seinen Auftritt haben wird, dann dürfen sich die Forumsbesucher auf einen nicht alltäglichen Blick hinter die Kulissen der amerikanischen Wirtschaft freuen. Denn der wirtschaftspolitische Korrespondent ist überzeugt davon, dass der amtierende Präsident von Amerika nicht alles falsch macht.

Ordnet Jens G. Korte als wirtschaftspolitischer Korrespondent von verschiedenen Fernseh- und Radiostationen, aber auch von Printmedien, jeweils Vorkommnisse zur Wirtschaftslage in Amerika ein, dann sind seine Analysen messerscharf und stets auf den Punkt gebracht. Ähnliches dürfen die Besucher am Wirtschaftsforum Unterwalden zu hören bekommen, wenn Jens G. Korte am 20. September 2017 in der Aula Cher in Sarnen zum Thema «Amerika unter Donald Trump» ein Referat halten wird. Dass sich die grösste Volkswirtschaft der Welt unter dem 45. Präsidenten von Amerika verändern wird, davon ist er überzeugt. Die Tatsache, dass Donald Trump gerade in Europa gerne als Witzfigur und seine Anhänger als Verlierer dargestellt werden, lässt Jens G. Korte nicht gelten. «Der amtierende Präsident hat bei seiner Analyse den Finger durchaus in realexistierende Wunden gelegt», ist der Wirtschaftskorrespondent überzeugt.

Kenner der Wall Street-Szene

Nach einer Lehre zum Industriekaufmann und dem erfolgreichen Volkswirtschaftsstudium in Berlin zog es Jens G. Korte 1998 nach New York. Seit 1999 berichtet er vom Parkett der New York Stock Exchange für verschiedene Fernseh- und Radiostationen. 2003 gründete er seine eigene Firma, new york german press. Im März 2014 erschien sein erstes Buch mit dem spannenden Titel «Rettet die Wall Street – Warum wir die Zocker brauchen»! In der Schweiz erscheint zudem jeden Sonntag seine Kolumne in der «NZZ am Sonntag» und alle zwei Wochen seine Videokolumne «Wall Street Insights». Jens G. Korte weiss also, wovon er am Wirtschaftsforum Unterwalden spricht.

Noch wenige freie Plätze

Neben Jens G. Korte konnten die Organisatoren mit Herbert Bolliger, Präsident der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bundes, und mit dem Wirtschaftsanwalt und ehemaligen Präsidenten des FC Basel, Bernhard Heusler, zwei weitere Referenten verpflichten, die alle auf ihre Art etwas zum diesjährigen Forumsthema «Erfolg» zu sagen haben. Wer sich noch für das Wirtschaftsforum Unterwalden anmelden möchte: Es hat noch einige wenige freie Plätze. Am besten sichert man sich einen dieser raren Plätze über die Website des Forums: ANMELDUNG. Die Veranstaltung wird ab 12 Uhr mit einem Stehlunch in der Aula Cher in Sarnen eröffnet. Das eigentliche Forum beginnt um 13.30 Uhr und wird wie im Vorjahr von Stephan Klapproth moderiert. (bc.)

www.wirtschaftsforum-unterwalden.ch 

zurück zur Übersicht