AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Heinz Vogel, Leiter Region Zentralschweiz, BDO AG

Heinz Vogel ist seit 2010 Leiter Region Zentralschweiz der BDO AG. Er weiss: KMU wollen von einem lokalen Treuhänder oder Wirtschaftsprüfer betreut werden. Deshalb verfügt die BDO AG gleich über sieben Filialen in der Zentralschweiz.

Heinz Vogel (52) ist ein BDO-Urgestein: Seit 27 Jahren ist er für diese führende Wirtschaftsprüfungs-, Treuhand- und Beratungsgesellschaft der Schweiz tätig. «Ich konnte stets verschiedene Aufgaben übernehmen, weshalb ich nie über einen Wechsel nachdachte», sagt der diplomierte Wirtschaftsprüfer. Seit dem Jahr 2010 ist Heinz Vogel Leiter Region Zentralschweiz der BDO AG und Geschäftsleitungsmitglied der BDO AG Schweiz. «Ich bin in dieser Führungsfunktion primär für zirka 190 Mitarbeitende der Region Zentralschweiz zuständig. Insbesondere obliegt mir die Verantwortung, dass die rund 16 Schlüsselpositionen gut besetzt sind. Des Weiteren pflege ich den Austausch mit regionalen Organisationen wie der Wirtschaftsförderung Luzern oder dem Tourismus Forum Luzern

Lokal verankert

Die BDO AG ist in der Zentralschweiz eine gute Adresse für KMU, öffentliche Verwaltungen und Non-Profit-Organisationen (NPO). Der Grund für die Fokussierung auf dieses Kundensegment liege darin, dass KMU von einem lokalen Treuhänder oder Wirtschaftsprüfer bedient werden wollen. «Unsere Strategie macht Sinn, denn 98 Prozent der Wirtschaftsteilnehmer sind KMU», erklärt Heinz Vogel. Aufgrund der föderalistischen Steuerlandschaft mit 26 verschiedenen Erlassen habe sich die BDO AG auf die kantonal gültigen Steuergesetze spezialisiert – dies sei ein wichtiger Wettbewerbsvorteil. Zudem kennen die Mitarbeitenden die lokalen Behörden gut und können so über die Jahre hinweg auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zählen. Zur Region Zentralschweiz gehören die BDO-Filialen in Altdorf, Luzern, Sarnen, Sursee, Stans, Zug und Lugano. 2011 generierte die BDO AG Zentralschweiz einen Umsatz von 34 Millionen Franken.

«Internet-Treuhänder»

Speziell stark ist die BDO AG in der Zentralschweiz im Bereich Treuhand: Sie bietet Buchhaltung, Rechnungswesen und Steuern aus einer Hand an. Zudem nimmt die Beratung von öffentlichen Verwaltungen und NPO eine besondere Stellung ein. So hatte die BDO AG beim im Januar 2012 abgebrochenen Fusionsprojekt der Gemeinden Geuensee, Knutwil, Mauensee und Sursee die Projektleitung inne. Des Weiteren prüft sie jährlich als Kontrollstelle die Jahresrechnung der Pensionskassen der Kantone Luzern, Nidwalden, Obwalden und Uri. «Die BDO AG bildet in dieser Sparte eine Art Kompetenzzentrum der Region Zentralschweiz», betont Heinz Vogel.

Eine Produktneuheit bildet der «Internet-Treuhänder»: Unternehmen können damit die Buchhaltung über das Netz abwickeln. Die jeweiligen Daten sind bei der BDO AG abgelegt. «Ein Vorteil ist, dass der Kunde von überall Zugriff darauf hat. Er muss sich auch nicht um Programm-Updates kümmern. Kunde und Treuhänder sehen immer dieselbe Version», führt Heinz Vogel aus. Bezüglich der weiteren Entwicklung der BDO AG in der Zentralschweiz rechnet er mit einer Phase der Kontinuität. Der Grund liege im neuen Revisionsrecht, das seit Januar 2008 in Kraft ist. «Dieses bringt die Branche zum Stagnieren.»

Verwaltungsrat und Stiftungsratspräsident

Heinz Vogel hat Einsitz in mehreren Verwaltungsräten von Zentralschweizer Unternehmen wie der Windlin-Gruppe in Kriens und Kerns, der Sarna Plastec AG in Alpnach Dorf und der Krieger-Gruppe in Ruswil. Zudem ist er Stiftungsratspräsident verschiedener Vorsorgeeinrichtungen wie der Personalfürsorgestiftung von Calida in Oberkirch. Des Weiteren ist er Mitglied in der Subkommission «Personalvorsorgeeinrichtungen» der Treuhand-Kammer. «Dies ist ein Fachgremium mit Vertretern der ‹Big 5› und der OBT AG. Wir bereiten Standards vor für die Prüfung der Vorsorgeeinrichtungen. Zudem beteiligen wir uns am Vernehmlassungsprozess der Schweizer Gesetzgebung im Bereich der beruflichen Vorsorge.»

www.bdo.ch

zurück zur Übersicht