AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Felix Meyer, Geschäftsleiter Genossenschaft Migros Luzern

Vor rund vier Monaten hat Felix Meyer die Geschäftsleitung der Genossenschaft Migros Luzern übernommen. Der 53-jährige Bieler kennt die Migros sehr genau: Er war bisher Mitglied der Geschäftsleitung der Migros Aare und Leiter der Direktion Marketing/Verkauf Supermarkt/Gastronomie. Er hat klare Vorstellungen, wie er das Unternehmen weiterhin auf Kurs halten will.

Felix Meyer verfügt über mehr als 23 Jahre Erfahrung bei der Genossenschaft Migros Aare. Er hat verschiedene Direktionsbereiche wie Personelles, Freizeitanlagen, Klubschule, Gastronomie, Supermarkt, Marketing und Verkauf sowie verschiedene Supportbereiche wie Marktbearbeitung/Kommunikation, Ladenbau und Strategieentwicklung geführt. Jetzt hat er die Gesamtverantwortung für eine ganze Migros-Genossenschaft und gleichzeitig die grösste Arbeitgeberin der Zentralschweiz.

Er hat klare Vorstellungen, wie er das Unternehmen weiterhin auf Kurs halten will. Die Migros Luzern strebt ein internes Wachstum im Kerngeschäft an. Das heisst: Man will auf bestehenden Flächen mehr Umsatz erzielen. Möglich werden soll dies unter anderem mit einer noch stärkeren Anpassung des Sortiments an lokale Bedürfnisse.

Der neue Geschäftsführer der Migros Luzern ist überzeugt, dass sich die Preise in der Schweiz allmählich dem europäischen Markt angleichen werden. «Der Preiszerfall bremst unser Wachstum. Wir spüren sogar hier in der Zentralschweiz die Auswirkungen des Einkaufstourismus im nahen Ausland. Die Migros Luzern hat jedoch eine gute Grösse, um schnell und effizient auf Marktveränderungen reagieren zu können. Unser Ziel ist, möglichst schlank zu sein, die zentralen Kosten möglichst tief zu halten.»

Felix Meyer hat auch grosses Vertrauen in die regionalen Produzenten. «Die Zusammenarbeit mit ihnen ist enorm wichtig. Sie verfügen über viel Innovationskraft. Die wollen wir nutzen.»

www.migros.ch

zurück zur Übersicht