AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Dr. Kurt Heller, Marketing-Experte und Buchautor, Luzern

Kurt Heller ist Experte in Markt- und Konsumentenforschung. Er war Mitglied der Geschäftsleitung des schweizweit führenden Marktforschungsinstitutes IHA-GfK AG. Zudem vermittelt der Luzerner in seinem Fachbuch «Chefsache Kunde» wertvolles Wissen über Käufer und Kunden.

Kurt Heller (70) war 32 Jahre lang Partner, Mitglied der Geschäftsleitung und stellvertretender Geschäftsleiter des Marktforschungsinstitutes IHA-GfK AG (seit Januar 2009 GfK Switzerland AG) in Hergiswil. Er leitete die Consumer Panels, die Handels- und die Medienforschung. «Mit einem Consumer Panel werden die Märkte für Konsumgüter laufend gemessen und beobachtet. Zum Beispiel werden die Marktanteile und die Wirkungen der Werbung analysiert. Zudem werden für jede Marke das Kaufverhalten und die Käuferstruktur nach dem Muster ‹Wer kauft was und wie?› in Tabellen und Grafiken dargestellt und dem Hersteller oder Verteiler präsentiert», sagt Kurt Heller. Als Verwaltungsrat, Chairman und Coach war er zudem für den Aufbau von neuen Firmen und Projekten in Italien, China, Brasilien und der Türkei zuständig. Aufgrund seiner internationalen Erfahrung hatte Kurt Heller Einsitz im «Consumer Tracking Board» der GfK-Gruppe, einer bedeutenden überstaatlichen Marktforschungsgruppe. Des Weiteren führte er als Präsident und Chairman «Europanel», die europäische Organisation der Panel-Institute.

Profitcenter «Kunden»

Das Thema «Kunden» faszinierte Kurt Heller bereits als Ökonomie-Studenten. «Ich glaubte nie an den ‹homo oeconomicus›, der vollkommen informiert und emotionslos seinen Nutzen optimiert und Entscheide fällt. Vielmehr bin ich überzeugt, dass der Erfolg in Wirtschaft und Geschäft darauf beruht, die bewussten und unbewussten Bedürfnisse, Erwartungen und Emotionen der Käufer und Kunden zu kennen und Angebot und Leistung möglichst optimal darauf abzustimmen», erklärt Kurt Heller. Nach seiner Pensionierung schrieb er deshalb von 2005 bis 2007 das Fachbuch «Chefsache Kunde». Das entscheidende Profitcenter eines Unternehmens seien seine Kunden. «Consumer Insights» und «Customer Knowledge», also der Aufbau und die Nutzung von Wissen über Konsumenten, Käufer und Kunden, seien deshalb erfolgsbestimmend für das Geschäft: Was wollen Kunden? Warum kaufen sie bei mir oder warum nicht? Was beeinflusst ihre Zufriedenheit wirklich? «Mit diesem Wissen werden die ‹richtigen› Konsumenten angesprochen, als Käufer gewonnen, zufriedengestellt und begeistert sowie zu loyalen und profitablen Kunden ausgebaut», führt Kurt Heller aus. Sein Fachbuch ist für alle Verantwortlichen eines Unternehmens bestimmt.

Aufgaben im Bereich Kultur und KMU

Heute gibt Kurt Heller sein breites Wissen aus der Markt-, Konsum- und Gesellschaftsforschung weiter. «Und zwar dort, wo es meines Erachtens den besten Nutzen stiftet: im Bereich Kultur, Gesellschaft und bei KMU», präzisiert der verheiratete Vater zweier Töchter und Grossvater von vier Enkelkindern. Seit 2009 ist er Präsident des renommierten Bach Ensembles Luzern, das aus Chor und Orchester besteht. Dieses hat sich dem Werk des deutschen Komponisten Johann Sebastian Bach (1685–1750) verschrieben. Den Höhepunkt bildet jeweils das Weihnachtskonzert im KKL Luzern. «Ich singe nicht, sondern versuche ein optimales Umfeld für genussreiche, gut besuchte und wirtschaftlich tragbare Konzertprogramme zu schaffen», betont Kurt Heller. Zudem betreut er wenige selektive Mandate für KMU: Aktuell hilft der promovierte Ökonom als Sparringpartner und Coach beim Aufbau der Vermarktung von Regionalmarken mit und bietet seine Unterstützung beim Verfassen eines Konzepts für Marketing und Kommunikation für Betagtenzentren an.

Fachbuch «Chefsache Kunde»

www.bachensembleluzern.ch

zurück zur Übersicht