AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Christoph Richli

Seit dem 1. April 2020 ist Christoph Richli neuer CEO bei der Ramseier Suisse AG. Er ersetzt Christian Consoni, der zur Muttergesellschaft Fenaco wechselte und seinem Nachfolger ein bestens aufgestelltes Unternehmen mit einem Umsatz von 156,4 Millionen Franken im vergangenen Geschäftsjahr übergeben konnte.

2019 war für die RAMSEIER Suisse AG ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Das Unternehmen weist einen Bruttoumsatz von 156,4 Millionen Schweizer Franken aus. Im stark umkämpften Getränkemarkt steigerte das Surseer Traditionsunternehmen somit seinen Umsatz um zwei Prozent. «Wir haben die Zielsetzung bei der Marktleistung erreicht», kommentiert Christoph Richli, seit Anfang April neuer CEO der RAMSEIER Suisse AG, das Resultat. «Der Trend zu leichten, natürlichen Getränken mit Schweizer Rohstoffen ist noch immer spürbar.»

Christoph Richli hat über 30 Jahre Erfahrung im Getränkemarkt inne. Seit 1999 ist er Mitglied der Geschäftsleitung der Ramseier Suisse AG und verantwortet den Bereich Finanzen, Informatik und Kundendienst. Seit 2016 ist er zudem als stellvertretender CEO tätig. Richli ist seit 2011 im Stiftungsrat der Fenaco Pensionskasse und der Anlagestiftung engagiert und ist Mitglied der Geschäftsleitung bei der DiVino SA. Der 49-Jährige ist eidg. dipl. Experte in Rechnungslegung und Controlling, verheiratet und Vater von drei Kindern.

Christian Consoni, seit 1. Juli 2011 CEO der Ramseier Suisse AG, bleibt in seiner Funktion als Departementsleiter Getränke sowie Mitglied der Geschäftsleitung der Fenaco und CEO der DiVino SA, wie das Unternehmen mitteilte. Seit Juli 2019 amtet der 48-Jährige zusätzlich als Divisionsleiter Lebensmittelindustrie der Fenaco. Seine Laufbahn bei der Fenaco Genossenschaft begann Consoni als Leiter Marketing und Verkauf bei Frigemo. Davor war Consoni in verschiedenen Führungsfunktionen in führenden Lebensmittelunternehmen tätig, darunter bei Unilever und Hilcona. Consoni verfügt über einen Abschluss in Betriebswirtschaft der Universität St. Gallen. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. (pd./red.)

www.ramseier.ch

zurück zur Übersicht