AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Christian Waser

Wechsel an der Spitze der Nidwaldner Kantonalbank: Der Regierungsrat des Kantons Nidwalden hat den 53-jährigen Christian Waser als neuen Präsidenten des Bankrats der Nidwaldner Kantonalbank gewählt. Der in Ennetbürgen lebende Christian Waser tritt die Nachfolge von Dr. Viktor Furrer an. Der Stanser Furrer war seit 1990 Bankratspräsident.

Er freue sich auf die neue Herausforderung und trage gerne diese Verantwortung, meinte Christian Waser nach seiner Wahl durch den Nidwaldner Regierungsrat zum neuen Präsidenten des Bankrats der Nidwaldner Kantonalbank. Der in Engelberg aufgewachsene und heute in Ennetbürgen lebende Christian Waser gehört dem Bankrat seit 2002 an. Vor vier Jahren wurde er Vizepräsident dieses Gremiums. Christian Waser ist diplomierter Wirtschaftsprüfer und als Mitglied der Regionaldirektion (Partner, Direktor) der Wirtschaftsprüfungs-, Treuhand- und Beratungsunternehmung BDO AG verantwortlich für die Gesamtleitung der vier BDO-Niederlassungen Altdorf, Stans, Sarnen und Sursee mit rund 60 Mitarbeitenden. Seit Januar 2008 ist dem Nidwaldner zusätzlich die Treuhandabteilung Luzern der BDO mit 15 Mitarbeitenden unterstellt.

Nachfolger von Viktor Furrer

Christian Waser wird sein Amt als Bankratspräsident der Nidwaldner Kantonalbank am 1. Juli 2010 antreten. Per Ende Juni 2010 als Präsident zurücktreten wird der ehemalige Regierungsrat Dr. Viktor Furrer. Der Stanser Jurist gehört seit 1986 dem Bankrat an, und seit 1990 ist er dessen Präsident. «Viktor Furrer hat mit seinem fundierten Wissen und seinem grossen Einsatz die erfolgreiche Strategie der Kantonalbank entscheidend mitgeprägt», teilt der Nidwaldner Regierungsrat in einer Medienmitteilung mit.
Ebenfalls auf Ende Juni hat nach 15-jähriger Tätigkeit im Bankrat Alois Gasser seine Demission eingereicht. Er wird ersetzt durch Christoph Gut, welcher bereits im April 2010 in den Bankrat gewählt wurde. Die bisherigen Mitglieder des Bankrats, Brigitte Breisacher, Erich Amstutz und Daniel Bieri, wurden für eine weitere Amtsdauer in ihrem Amt bestätigt.

Bankinstitut mit solidem Fundament

Christian Waser steht als Präsident des Bankrats einem Institut vor, welches auf einem soliden Fundament ruht. Im vergangenen Jahr erzielte die Nidwaldner Kantonalbank mit 27,2 Millionen Franken Bruttogewinn und 14,93 Millionen Franken Jahresgewinn ein ausgezeichnetes Ergebnis. Hinsichtlich des Bruttogewinns blickt das Nidwaldner Bankinstitut auf das zweitbeste Ergebnis in seiner 130-jährigen Geschichte zurück. Der Reingewinn lag dabei leicht über dem Vorjahr. Wie wichtig die Nidwaldner Kantonalbank für den Kanton Nidwalden ist, zeigt die Tatsache, dass der Kanton alleine im letzten Jahr inklusive Abgeltung für die Staatsgarantie 8,962 Millionen Franken erhielt. Per Ende 2009 beschäftigte die Nidwaldner Kantonalbank 152 Mitarbeitende, die sich 124,7 Vollzeitstellen teilen. Die Bilanzsumme betrug am Ende des vergangenen Jahres 3,12 Milliarden Franken.

www.nkb.ch

zurück zur Übersicht