AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Antonios Papaemmanouil

Seit März 2019 leitet Antonios Papaemmanouil (39) das Institut für Elektrotechnik sowie das Kompetenzzentrum Elektronik im Departement Technik und Architektur der Hochschule Luzern (HSLU). Er hat klare Vorstellungen, wie sich die renommierte Ausbildungsstätte entwickeln soll.

Für Antonios Papaemmanouil ist die Elektrotechnik ein Innovationstreiber mit Zukunft. «Das Institut für Elektrotechnik ermöglicht die Realisierung von sicheren und zuverlässigen Cyber – Physical Systemen für die Industrie 4.0, die Energiestrategie 2050 und die moderne Gesellschaft mittels langjähriger Expertise rund um intelligente Systeme, Elektronik, Sensorik, Robotik, dezentrale Energiesysteme und Informationsmanagement», wie er ROI Online gegenüber präzisiert.«Mein besonderes Interesse gilt der Digitalisierung der Energiewirtschaft sowie der Modernisierung von Asset Management, Markt- und Netzbetrieb».

Antonios Papaemmanouil verfügt über einen Master in Elektrotechnik und Informationstechnologie der Universität Patras, Griechenland. Die Doktorwürde wurde ihm von der ETH Zürich für seine Arbeit zum Thema Netzplanung und integrale Strommärkte mit hoher Integration von dezentralen Energiequellen verliehen. Antonios Papaemmanouil, der fliessend Deutsch, Englisch und Griechisch spricht, kennt aber auch die praktische Seite: Er verfügt über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung in der Versorgungsindustrie, im Projektmanagement und in der Forschung und Entwicklung. Unter anderem war er als Projektmanager PMO in Energie-, Verkehrs-, Telekommunikations- und Wasserinfrastruktur Projekte tätig. Bei Swissgrid, dem Schweizer Übertragungsnetzbetreiber, setzte er als Spezialist für Asset Management Strategie und Systembetrieb sowie als Leiter Training für Strommarkt- und Systembetrieb Akzente (jo.)

 

https://www.hslu.ch/de-ch/technik-architektur/institute/elektrotechnik/

zurück zur Übersicht