AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Ali Stöckli, Stiftungsratspräsident «Am Schärme», Sarnen

«Gouverner, c’est prévoir»: Das Vorausschauende liegt Ali Stöckli, dem Präsidenten des Stiftungsrates Betagtenheim Obwalden, im Blut: Mit dem ausgeklügelten Konzept «Zukunft Alter» führt er die Residenz Am Schärme und das Kurhaus am Sarnersee in eine neue Zeit. Als langjähriger Kantonspolitiker hat er gelernt, der Zeit voraus zu sein.

Lebenserwartung und Hochaltrigkeit nehmen stark zu. Die demografische Entwicklung hat Auswirkungen auf die Alterspolitik – auch in Obwalden. Dort steigt der Anteil der über 65-Jährigen von heute 15,4 auf 28,4 Prozent im Jahr 2035. Mit dem Projekt «Zukunft Alter» führt die «Stiftung Zukunft Alter – Wohnen und Betreuung» die Residenz Am Schärme, Sarnen, wie auch das Kurhaus am Sarnersee in eine neue Zeit: Das Konzept optimiert nebst Wohnformen wie Service-Wohnen die Sicherheit für die Bewohnerinnen und Bewohner und damit auch ihre nachhaltige Selbständigkeit.

Konkret entstehen bis ins Jahr 2035 in der Residenz Am Schärme insgesamt 150 Appartements und 150 Pflegeplätze. Realisiert werden diese in drei Etappen à je 50 Einheiten bis in die Jahre 2015, 2025 und 2035. Den Bewohnerinnen und Bewohnern wird dadurch ermöglicht, selbständig zu leben und – bei Bedarf – die umfassende professionelle Infrastruktur der Residenz Am Schärme zu nutzen. Mit einem Architekturwettbewerb nach SIA-Norm ist der erste planerische Schritt für das Erweiterungsprojekt erfolgt. Die Resultate liegen im Herbst 2012 vor.

Teil des Projekts «Zukunft Alter» ist das Kurhaus am Sarnersee. Auch dort stehen Investitionen in Infrastrukturen und Bauten an. Eine diesbezügliche Studie ist in Arbeit. Bekanntlich hat der Stiftungsrat der Residenz Am Schärme das Kurhaus am Sarnersee übernommen und die Institution nach einer sanften Renovation im April 2012 wiedereröffnet. Mit diesem Schritt wurden fürs Erste 35 Arbeitsplätze gerettet – geplant sind insgesamt 65 Arbeitsplätze.

Treibende Kraft hinter dem anspruchsvollen Zukunftsprojekt ist der Sarner Ali Stöckli, Stiftungsratspräsident der Stiftung Betagtenheim Obwalden, die in nächster Zeit einen neuen Namen erhält, der zugleich Programm ist: «Stiftung Zukunft Alter – Wohnen und Betreuung». Er hat als Stiftungsrat und seit zehn Jahren als Stiftungsratspräsident massgeblich dazu beigetragen, dass mit der Seniorenresidenz Am Schärme nicht nur eine wichtige Aufgabe der öffentlichen Hand erfüllt wird, sondern auch Wertschöpfung entsteht.

Die Residenz Am Schärme, die keinerlei Subventionen bezieht, bietet 180 Arbeitsplätze (davon 25 Lehrstellen) und setzt pro Jahr 15 Millionen Franken um. Der Wirtschaftsfaktor Am Schärme hat seit 1979 rund 53 Millionen Franken investiert.

Ali Stöckli hat während 30 Jahren sein eigenes Architekturbüro in Sarnen und Luzern mit zwölf Mitarbeitenden geführt. 15 Jahre war er als FDP-Politiker Mitglied des Kantonsrates (Legislative), 1994/1995 dessen umsichtiger Präsident.

Es ist auch der Politiker Ali Stöckli, der hofft, dass das Projekt «Zukunft Alter» auch politisch schlank über die (Gemeinde-)Bühne geht, denn die Warteliste, die in der Residenz Am Schärme aufliegt, wird immer länger!

www.schaerme.ch

www.kurhaus-am-sarnersee.ch

zurück zur Übersicht