AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Adrian Meile, CEO Folex AG, Seewen (SZ)

Die Folex-Gruppe mit Produktionsstandorten in Deutschland und in der Schweiz – in Seewen/Schwyz – beschäftigt weltweit rund 260 Mitarbeitende. Das Unternehmen hat drei Standbeine: Folien für den Printbereich, für die Elektronikbranche und kundenspezifische Beschichtungen. Seit September 2012 steht Adrian Meile an der Spitze der Folex AG.

«Folex besetzt mit Unterlagefolien, Lackierformen für die Inline-Veredelung, kompressiblen Unterlagematerialien und Anti-Marking-Filmen für den Drucksaal europaweit eine Spitzenposition», sagt Adrian Meile, Leiter des Werks in Seewen, nicht ohne Stolz. Ein grosses Sortiment an Produkten bietet die Folex AG auch für Anwendungen im Digitaldruck und Grossformatdruck, speziell im professionellen Bereich wie zum Beispiel in der Werbung und Verpackungsindustrie.

In der Elektronikindustrie hingegen kommen zum Beispiel UV-sensitive Folien von Folex in der Leiterplattenproduktion zur Anwendung oder auch mit Dekor und Funktionsschichten ausgerüstete Folien für Membrantastenschalter. Produkte für die Elektronikindustrie werden teilweise im Reinraum produziert. Das Unternehmen stellt aber auch Spezialfolien her, unter anderem für die Beschichtung von Möbeln, für die Autoindustrie, für Handys oder die Photovoltaik. «Es gibt eine Unzahl an Kombinationen», so Adrian Meile. «Kunden verlangen Folien, die in der Endanwendung kratzfest sind, andere dürfen nicht lichtempfindlich sein, wiederum andere müssen elastisch oder sehr robust und bedruckbar sein. Eine Superfolie mit all diesen Eigenschaften existiert nicht, aber mit unseren Veredelungen können wir am Ende die von den Kunden gewünschten Anforderungen erfüllen.» (pf.)

www.folex.ch

zurück zur Übersicht