AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Daniel Lütolf

Seit 2016 betreibt die Luzerner Kantonalbank mit Partnern die Crowdfunding-Plattform «funders.ch». Diese Form der Mittelbeschaffung, auch Schwarm-finanzierung genannt, wird immer bedeutender. Für einen reibungslosen Ab-lauf bei dieser digitalen Form der Mittelbeschaffung ist Daniel Lütolf, Projekt-leiter Crowdfunding der Luzerner Kantonalbank, verantwortlich.

Im Juni 2016 hat die Luzerner Kantonalbank zusammen mit der Obwaldner- und Nidwaldner Kantonalbank, der Berner Kantonalbank, der Thurgauer Kantonalbank sowie der Firma Cashgate die Crowdfunding-Plattform «funders.ch» lanciert. In der ersten Phase standen primär kulturelle, soziale und sportliche Projekte und damit verbunden das «Crowdsupporting» im Vordergrund. Beispiel dafür sind der Stanser Verein Hison («help the isolated needy» und der Sportclub Kriens. Hison konnte über «funders» Gelder zur Unterstützung Hilfsbedürftiger in Burkina Faso sammeln – und gewann damit den mit 5'000 Franken dotierten «Funders Award». Der Sportclub Kriens sammelte über «Funders» die Rekordsumme von 281'944 Franken und konnte so die Innneneinrichtung des neuen Stadions finanzieren. Das bedeutete auch den zweiten Rang beim «Funders Award».

Die zweite Phase der Schwarmfinanzieruing wurde im Frühjahr 2018 mit dem Start des «Crowdlending» eingeläutet. Der Unterschied zum «Crowdfunding» besteht darin, dass der Geldgeber beim Lending sowohl Zinsen auf den gesprochenen Betrag erhält und nach Ablauf der vereinbarten Frist den geliehenen Geldbetrag zurückerstattet erhält.

Das Interesse am Crowdlending-Markt nimmt stetig zu. Insgesamt wurden 2018 schweizweit Crowdlending-Kredite in der Höhe von 262 Millionen Franken vermittelt. Insbesondere Institutionelle Anleger investieren zunehmend in diesem Markt. Das zeigt der «Crowdlending Survey», den die Hochschule Luzern zusammen mit PwC und der Swiss Marketplace Lending Association zum zweiten Mal erstellt hat.

Kopf hinter «funders.ch» ist der Luzerner Daniel Lütolf (47). Lütolf, der einen CAS und zwei Masterabschlüsse der Hochschule Luzern vorweisen kann, treibt die Entwicklung von «funders.ch» mit viel Elan und Sachverstand voran. Neben seiner Tätigkeit als digitaler Mittelbeschaffer führt er ein eigenes, kleines Unternehmen im Bereich der Online-Kommunikation Namens groovedan.com. Zudem ist er Verwaltungsrat des digitalen Medienunternehmens MMV Online AG, welches die Plattform Zentralplus verantwortet.
Daniel Lütolf ist verheiratet und Vater zweier Töchter. (jo.)

www.funders.ch

 

zurück zur Übersicht