AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

Zentralschweizer Unternehmen sind optimistisch

Das Geschäftsklima in der Schweiz ist im dritten Jahr in Folge gestiegen und liegt aktuell auf dem höchsten Wert seit 2008 und deutlich über dem Durchschnittswert der letzten zehn Jahre. Dies ergibt eine repräsentative Befragung von 707 in der Schweiz tätigen Unternehmen im Auftrag von EY. In der Zentralschweiz wurden 100 Unternehmen befragt. Auch sie sind überwiegend optimistisch.

Fast alle Unternehmen (96 Prozent) bewerten ihre aktuelle Geschäftslage positiv. Die Prognosen zur Umsatz- und Geschäftsentwicklung sind noch zuversichtlicher als im Vorjahr. Gut zwei von drei Unternehmen rechnen für die kommenden Monate mit einer gleich bleibenden Binnenkonjunktur. Gleichzeitig ist der Anteil der Konjunkturpessimisten mit fünf Prozent auf den niedrigsten Stand der letzten zehn Jahre gesunken.

Die Investitionsbereitschaft der Unternehmen bleibt hoch: Unter dem Strich will gut jeder fünfte Betrieb in den kommenden Monaten verstärkt investieren. Die Beschäftigungsdynamik dürfte in den kommenden Monaten gegenüber dem Vorjahr sogar zulegen: Insgesamt möchten 22 Prozent der Unternehmen zusätzliche Mitarbeitende einstellen (2018: 17 Prozent).

Positive Zentralschweiz

Auf die Frage, wie sie ihre aktuelle Geschäftslage bewerten, antworteten in der Zentralschweiz 52 Prozent der Unternehmen mit «gut» und 42 mit «eher gut». Gesamthaft sind also 94 Prozent der Unternehmen zuversichtlich. Das ist ein hoher Wert, aber gesamtschweizerisch dennoch der zweitschlechteste und leicht unter dem Schweizer Durchschnitt.

«Wie wird sich Ihre Geschäftslage in den kommenden sechs Monaten entwickeln?» 42 Prozent der Zentralschweizer Firmen sind überzeugt, dass sich die Lage verbessern wird. Sie sind damit optimistischer als Betriebe in den Regionen Nordwestschweiz, Zürich und Ostschweiz. «Wie wird sich Ihrer Einschätzung nach die allgemeine Wirtschaftslage in der Schweiz in den kommenden sechs Monaten entwickeln?» Auch diese Frage wird in der Zentralschweiz mehrheitlich positiv oder neutral bewertet. 27 Prozent erwarten eine Verbesserung, nur gerade 3 Prozent eine Verschlechterung.

Mehr Mitarbeitende in der Zentralschweiz

«Wie wird sich die Zahl der Mitarbeitenden Ihres Unternehmens in der Schweiz in den kommenden sechs Monaten voraussichtlich entwickeln?» 23 Prozent der Zentralschweizer Unternehmen wollen den Mitarbeiterbestand ausbauen, 74 Prozent wollen ihn zumindest konstant halten. Die Zentralschweiz liegt damit genau im Mittelfeld aller befragten Regionen. Offensichtlich haben Zentralschweizer Firmen nicht überaus grosse Mühe, Fachkräfte zu finden. Nur gerade 3 Prozent beantworten die Frage, wie leicht oder schwer fällt es Ihrem Unternehmen derzeit, neue und ausreichend qualifizierte Mitarbeitende zu finden, mit «schwer». Das ist schweizweit der beste Wert.

Quelle: EY Unternehmensbarometer 2019
Die globale EY-Organisation ist eine Marktführerin in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Rechtsberatung sowie in den Advisory Services.

www.ey.com

zurück zur Übersicht