AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

Digitale Angebote für Käufer und Mieter

Rotkreuz. Die Digitalisierung eröffnet der Immobilienvermarktung neue Dimensionen. Potenzielle Käufer können ihre Wohnung schon vor dem Bau virtuell sehen und beim Innenausbau mitbestimmen. Oder Mieter können auf digitalen Plattformen mit der Hausverwaltung kommunizieren.

Zug Estates beispielsweise plant das Gartenhochhaus Aglaya auf dem Areal Suurstoffi in Rotkreuz im BIM-Verfahren und will auch im Vermarktungsprozess auf digitale Anwendungen setzen. Building Information Modeling (BIM, «Gebäudedatenmodellierung») ist eine neuartige, dreidimensionale, digitale Planungsmethode. Die in Planung, Bau und Betrieb involvierten Akteure teilen Informationen und Konstruktionen in 3D, die dann an einem zentralen Ort zu einem virtuellen Gebäude zusammengefügt werden.

Wohnungskonfigurator

Der Kaufinteressent kann dank BIM seine neue Bleibe also schon vor dem Bezug mitgestalten und aus verschiedenen Varianten den Grundriss, die Raumaufteilung oder das Interieur wählen. Um das zukünftige Wohlgefühl zu vermitteln, werden sämtliche Varianten mit dem Wohnungskonfigurator sofort anhand einer Musterwohnung visualisiert. Nach Abschluss der Konfiguration sehen die Interessenten bereits online ihr individuelles Angebot, das sie speichern und jederzeit abrufen oder nach persönlicher Terminvereinbarung besprechen können.

Nach Vertragsabschluss fliessen dank der Anbindung an die BIM Software alle Daten direkt in die Gebäudeplanung. Da alle involvierten Personen vom Architekten über den Generalunterplaner bis zum Vermarkter jederzeit Zugang zu den aktuellen, gebündelten Daten haben, wird der Vermarktungs- und Bauprozess nicht nur effizienter und kundenzentrierter, sondern auch schneller und kostengünstiger.

Mieterplattform

Bei der Bewirtschaftung, dem Betrieb und der Verwaltung von Liegenschaften und Arealen halten zunehmend digitale Plattformen Einzug. Zug Estates lancierte für das Suurstoffi Areal eine digitale Mieterplattform zur Optimierung ihrer Mieterkommunikation und Arbeitsabläufe. Mieter konnten beispielsweise Bedienungsanleitungen ihrer Einbaugeräte abrufen oder Mängel und Defekte direkt melden, rund um die Uhr. Zudem wurde die Plattform mit einer Pinnwand, einem Marktplatz, einem lokalen Dienstleistungsverzeichnis und weiteren Services für alle Arealnutzer ergänzt.

www.zugestates.ch


www.suurstoffi.ch

zurück zur Übersicht