AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

WIN – neu auch in Obwalden

Das Wirtschaftsmagazin WIN hat sein Marktgebiet ausgedehnt und ist neu der Spiegel der Wirtschaft der beiden Kantone Obwalden und Nidwalden. WIN erscheint zweimal jährlich und reiht sich in die Verlagsprodukte der AKOMAG Corporate Communications AG ein, zu denen ebenfalls das Zentralschweizer Wirtschaftsmagazin ROI gehört.

Schon oft wurde den gedruckten Medien das Ende vorhergesagt. Doch langsam aber sicher setzt ein Umdenken ein: Denn gedruckte Produkte sind im wahrsten Sinne des Wortes spürbar, fühlbar anders. Und sie transportieren Botschaften. Diese Rolle übernimmt das neue Wirtschaftsmagazin WIN, welches neu Spiegel der Wirtschaft der Kantone Obwalden und Nidwalden ist. Damit reiht sich das Wirtschaftsmagazin WIN nahtlos in die Verlagsprodukte von AKOMAG Corporate Communications AG mit Sitz in Stans und Luzern ein. «Mit den Verlagsprodukten WIN und ROI glauben wir auch im digitalen Online- und Social-Media-Zeitalter an attraktive Printprodukte», gibt WIN-Verlagsleiter Ronald Joho zu verstehen.

Wirtschaft kennt keine Grenzen

WIN portraitiert zweimal pro Jahr Unternehmen und Institutionen aus den beiden Kantonen Obwalden und Nidwalden, die wirtschaftlich eigentlich grenzenlos sind. Keine Berührungsängste kennt die Bachmann Holding AG aus Stans. Seit zehn Jahren betreibt die Holding mit der Bachmann s.r.o. (GmbH) in Bratislava ein Service Center für Mobiltelefone und Consumer-Electronic. Dank dem Know-how aus Nidwalden werden in der Hauptstadt der Slowakei von den rund 80 Mitarbeitenden pro Monat zwischen 12'000 und 15'000 Mobilgeräte repariert.

Innovationen sind das tägliche Brot der CSEM-Forschungsteams. In Alpnach betreibt das CSEM ein Regionalzentrum, wo zukunftsträchtige Technologien entwickelt und anschliessend den Industriepartnern auch in Obwalden und Nidwalden zur Verfügung gestellt werden.

KMU – das Rückgrat der Wirtschaft

Damit der Wirtschaftsmotor in den beiden Kantonen Obwalden und Nidwalden auch in Zukunft rund läuft, braucht es Partner wie die Obwaldner und Nidwaldner Kantonalbank oder die Raiffeisenbank Nidwalden. Damit die KMU’s auch in Zukunft das Rückgrat der Wirtschaft in den beiden Halbkantonen sind, benötigt es zukunftsgerichtete gesetzliche Rahmenbedingungen. Wie man diese wiederkehrenden Hürden meistern will, können die Leserinnen und Leser im neuen Wirtschaftsmagazin WIN nachlesen. (bc.)

Zum E-Paper hier klicken.

www.akomag.ch 

zurück zur Übersicht