AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

  • Die Unternehmerin Brigitte Breisacher auf dem Titelbild von «ROI Women». Foto: Natalie Boo/AURA

ROI Women

Zentralschweizer Frauenpower: Am 11. Juni 2021 ist ROI Women, eine Spezialausgabe des Zentralschweizer Wirtschaftsmagazins «ROI» in der Luzerner Zeitung, allen Regionalausgaben sowie dem Bote der Urschweiz erschienen. Das Magazin widmet sich dem Thema «Frau und Beruf» bzw. Frauen in der Zentralschweizer Wirtschaft.

Die Idee, eine Spezialausgabe des Zentralschweizer Magazins «ROI» dem Thema «Frau und Beruf» bzw. Frauen in der Zentralschweizer Wirtschaft zu widmen, geisterte schon lange durch die Köpfe der «ROI»-Redaktion. Inspiriert durch Gespräche mit Berufsfrauen, Wirtschaftsvertreterinnen, Unternehmern und Verbandspersönlichkeiten, versorgt mit Ideen über die Lektüre von Publikationen im In- und Ausland sowie durch Diskussionen am Familientisch, wurde die Idee zum Konzept: «ROI WOMEN».

Der Zeitpunkt könnte nicht günstiger sein. Die klassischen Rollenbilder liegen auf dem gesellschaftlichen und damit auch politischen Prüfstand. Themen wie Quoten und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, aber auch Lohngleichheit, Teilzeitarbeit und Jobsharing werden breit, bisweilen heftig diskutiert. Es ist so, wie es der Leitartikel «Die unverzichtbare weibliche Perspektive» des Luzerner Wirtschaftsjournalisten Pirmin Schilliger treffend formuliert. Es ist Zeit, dass Bewegung in die Sache kommt. Mit diesem Magazin werden Akzente gesetzt und die Diskussion weiter angeheizt. Es wird aber auch aufgezeigt, dass sich im Herzen der Schweiz einiges tut. Die Konzepte von Firmen, die Worten Taten folgen lassen werden beschrieben (Credit Suisse, CKW, CSEM Alpnach, Dätwyler, Janssen/Johnson & Johnson, Luzerner Kantonalbank, Schwyzer Kantonalbank, PKG Pensionskasse, Migros, PwC), und es wird gezeigt, wie die Hochschule Luzern und die Zentralbahn sich dieser Thematik annehmen – und gleich mit Beispielen aus den eigenen Reihen ergänzt. Interessante Porträts, so jenes zur Person von Brigitte Breisacher, die als «Business Woman of The Year» ausgezeichnet wurde, oder jenes zur jungen Stanser Biologin Yvonne Lussi, die als junge Forscherin und Mutter in Cambridge (GB) Karriere macht, oder jenes zu Julia Roth, einer Sekundarlehrerin mit Armeekarriere laden zum Lesen und Vertiefen ein. Nicht fehlen dürfen zudem die Kurzporträts von Zentralschweizer Frauen, die jede auf ihre Art zur Zentralschweizer Frauenpower beiträgt. (red.)

Lesen Sie ROI Woman hier digital

zurück zur Übersicht