AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

  • Eine gelungene Nachfolgeregelung: Daniel Piazza und Raymond Studer übernehmen von Barbara und Ronald Joho-Schumacher (vl.l.n.r.). Bild: Emmanuel Ammon/AURA

ROI in neuen Händen

Die Zentralschweizer Kommunikationsagentur AKOMAG Corporate Communications AG ist in neue Hände übergegangen. Mit dieser Übernahme wechseln auch die AKOMAG-Publikationen «ROI Magazin» und «ROI-Online» die Besitzer.

Die Kommunikationsagentur AKOMAG Corporate Communications AG mit Sitz in Stans und Luzern wurde im Juni 1988 von Ronald und Barbara Joho-Schumacher gegründet. AKOMAG ist auf die Beratung von Firmen und Institutionen in den Bereichen Public Relations, Public Affairs, Medienarbeit sowie generell auf die strategische Kommunikationsberatung spezialisiert. Im Zuge der 34-jährigen Tätigkeit positionierte sich AKOMAG in enger Partnerschaft mit der «Luzerner Zeitung» auch als Produzentin des Zentralschweizer Wirtschaftsmagazins «ROI». Das Magazin und seine Spezialausgaben erscheinen seit 2004 als Beilage der «Luzerner Zeitung» und ihrer Regionalausgaben in Ob- und Nidwalden, Uri, Schwyz («Bote der Urschweiz») und Zug. Seit 2009 ist zudem das Zentralschweizer Wirtschaftsportal «ROI Online» mit seinem wöchentlich erscheinenden Newsletter im Netz.

Gelungene Nachfolgeregelung

«Wir durften in den vergangenen 34 Jahren interessante regionale und nationale Mandate, unter anderem in den Bereichen Immobilienentwicklung, Energie, Gesundheit und Finanzbranche betreuen. Mit dem grössten Zentralschweizer Wirtschaftsanlass, den ‹Perspektiven für den Wirtschaftsstandort Zentralschweiz›, hat AKOMAG im Eventbereich Akzente gesetzt. Die ‹ROI›-Publikationen wiederum sind ein starker Pfeiler im Diversifikationskonzept der Agentur», zieht Ronald Joho-Schumacher Bilanz und resümiert: «In Daniel Piazza (er ist Luzerner Kantonsrat und Partner der Kommunikationsberatung Dynamics Group) und Raymond Studer (er vertritt das Unternehmen die Projektfabrik) haben wir zwei bestens qualifizierte Nachfolger gefunden. Sie werden die Zukunft der ‹ROI›-Publikationen sichern und neue Impulse geben.» Ronald Joho-Schumacher wird den neuen Eignern beratend zur Seite stehen.

Drei «ROI»-Ausgaben für 2022 geplant

Die neuen Eigner haben bezüglich der «ROI»-Publikationen eine klare Agenda: Am 24. Juni erscheint das «ROI-Spezial» zum Thema «Fachkräftemangel und seine Herausforderungen», am 16. September widmet sich eine weitere Spezialausgabe dem Thema «Umwelt, Energie und Mobilität». Die «ROI»-Hauptausgabe erscheint am 16. November. «Die hohe Akzeptanz der ‹ROI›-Publikationen in der Zentralschweizer Wirtschaft überzeugt uns. Hier lässt sich vieles weiterentwickeln», freuen sich Raymond Studer und Daniel Piazza, die dabei auch die wertvolle Partnerschaft mit der «Luzerner Zeitung» betonen. Für Stefan Bai, Leiter Werbemarkt und Mitglied der Geschäftsleitung Publishing der CH Regionalmedien AG, sind die «ROI»-Magazine ein attraktiver Bestandteil des Beilagenprogramms der «Luzerner Zeitung» mit ihren Regionalausgaben: «Die Marke ‹ROI›, seit bald 20 Jahren mit uns unterwegs, ist ein sicherer Wert. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem neuen AKOMAG-Team.» (jo.)

zurück zur Übersicht