AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

  • Foto: iStock

Cyberkriminalität bekämpfen

Der Zentralschweizer Versicherungsbroker Neutrass hat ein Cyber-Schutzkonzept entwickelt, das KMU hilft, mögliche Angriffe im Netz zu vermeiden. Der Schutz baut auf verschiedenen Faktoren, darunter Versicherungsschutz, Risikoanalyse und Lernprogramme.

Die Versicherungsbranche ist stark gefordert: Die zunehmende Digitalisierung und eine damit verbundene Cyberkriminalität, niedrige Zinssätze, zunehmende Gesetzgebungen und eine wandelnde Risikolandschaft verändern die Bedürfnisse der Versicherungsnehmer. «Als Versicherungsbroker entwickeln wir entsprechend Lösungen und Produkte und stellen sicher, dass wir mit unseren Innovationen auch neue Risiken decken und den Bedürfnissen unserer Kundschaft gerecht werden», führt Pascal Walthert, CEO des Zentralschweizer Brokerunternehmens Neutrass aus. Eine der Innovationen ist das exklusive Neutrass Cyber Security5  Schutzkonzept, welches das Unternehmen vor einem Jahr lanciert hat.

Immer mehr Attacken

Beinahe täglich berichten die Medien von erfolgreichen Cyberattacken. Datendiebstahl, Betriebsunterbruch und Lösegeldforderungen sind nur einige der existenzgefährdenden Folgen. Mit der Häufung von Cyberangriffen auf die Unternehmen, vor allem auch auf die KMU, stieg gleichzeitig die Nachfrage nach Cyber-Versicherungen. Mittlerweile bieten fast alle Versicherer entsprechende Produkte an, entweder als Ergänzung zu einer Sachversicherung oder als eigene Policen.

 «Wir von Neutrass thematisieren das Risiko von Cyberattacken in regelmässigen Gesprächen mit unseren Kunden und loten dabei die Möglichkeiten aus, wie die finanziellen Folgen über eine spezielle Cyberversicherung abgedeckt werden können. Gleichzeitig stellen wir fest, dass neben einer Cyberversicherung vor allem auch Massnahmen zwingend sind, die helfen, einen Cyberangriff zu vermeiden. Es handelt sich dabei um technische, aber ebenso organisatorische Massnahmen (z.B. Benutzeradministration). Und im Schadenfall gibt es häufig Diskussionen mit den Versicherern, weil es wegen Verletzung von Obliegenheiten zu Leistungskürzungen oder –Verweigerungen kommt», resümiert Neutrass CEO Pascal Walthert.

Guter Schutz

Diese Erfahrungen, die Neutrass auf Basis der Kundenkontakte- und Informationen sammeln konnte, führten zur Entwicklung des Schutzkonzepts Neutrass Cyber Security5. Nach Abschluss der Cyberversicherung erfolgt ein Security Assessment der Kunden  IT durch einen unabhängigen zertifizierten Partner.  «Der Assessment-Bericht zeigt die Massnahmen auf, welche die Sicherheit der Kunden IT wirkungsvoll erhöhen», führt Pascal Walthert weiter aus. Im Kern verfügen die Unternehmen über eine langfristige Versicherungsdeckung ohne Obliegenheiten und mit weniger Deckungsausschlüssen. Kommt hinzu, dass Im Schadenfall auf IT-Forensiker des Versicherungs-Partners zurückgegriffen werden kann, um die Folgen eines Cyberangriffes zu bewältigen.

Schwachstelle Mensch

Untersuchungen zeigen immer wieder, dass Cyberangriffe die Schwachstelle Mensch ausnutzen. In der Hektik des Arbeitsalltages ist es schnell möglich, dass ein infiziertes Attachement einer E-Mail geöffnet wird und sich so Hacker Zugriff auf ein IT-System verschaffen.  «Auch hier haben wir mit unserem Neutrass Cyber Security5 eine Lösung», folgert Pascal Walthert: «Über die Cyberversicherung erhalten alle Mitarbeitenden unserer Kunden Zugang zu einer E-Learning-Plattform, welche die wichtigsten IT-Verhaltensregeln vermittelt.»

Neutrass Cyber Security5 steht für fünf exklusive Mehrwerte: Prävention, Kostenbeteiligung an Risikoanalyse, Spezialrabatt auf Versicherungsdeckung, sofortiger Versicherungsschutz ohne die üblichen Obliegenheiten und eine kostenlose E-Learning Plattform für Mitarbeitende.

Neutrass AG- Ein sicherer Wert

Die 1988 gegründete Neutrass AG ist unter der Leitung von Pascal Walthert ein inhabergeführter Zentralschweizer Versicherungsbroker mit Hauptsitz in Rotkreuz. 66 Mitarbeitende an mehr als 10 Standorten in der ganzen Schweiz lösen kompetent, vertrauensvoll und zuverlässig alle Versicherungs-, Vorsorge- und Finanzfragen.

  • 1988 wurde die Neutrass AG in Sursee gegründet.
  • 1995 wurde der Hauptsitz nach Rotkreuz verlegt.
  • 2021 erfolgte der Zusammenschluss zwischen der Neutrass AG und den beiden in Thalwil domizilierten Unternehmen Kuster Consulting AG und INSUREit AG.
  • 2022 wird in Sursee eine neue Geschäftsstelle eröffnet. (red.)

 

zurück zur Übersicht