AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

Luki, Topsy und Digipigi

Keiner zu klein, ein Kunde zu sein. Die Banken bemühen sich, bereits vorschulpflichtigen Kindern den Wert von Geld und den Umgang damit zu vermitteln. Sie tun dies, dem Alter der kleinen Kunden angepasst, mit spielerischen Mitteln. Zum Beispiel mit «Luki», «Topsy» oder «Digipigi».

Das «Sparkässeli» – kombiniert mit einem Sparkonto – steht für Kinder immer noch im Zentrum. Dort sollen die Münzen, Noten oder «Göttibatzen» gewinnbringend gesammelt werden, damit man sich später damit etwas leisten kann. Bei der Credit Suisse hat sich das Sparkässeli vor kurzem jedoch zum digitalen «Digipigi» gewandelt. Es funktioniert sowohl mit digitalem Geld über eine Kids- und Eltern-App als auch mit Bargeld. Das lustige kleine Gerät interagiert mit den Kindern über Mimik und Geräusche und dient auch als Uhr, Wecker oder Nachttischlämpchen.

«Es ist eine Lösung, die das Konzept des analogen Sparkässelis in die digitale, interaktive Welt führt und die auf die Bedürfnisse und Gewohnheiten einer Generation von Digital Natives ausgerichtet ist», erklärt Roger Suter, Leiter Region Zentralschweiz der Credit Suisse. In einer Zeit, in der Geld immer digitaler und abstrakter wird, müssen Kinder den Wert von Geld und den Umgang damit auch zeitgemäss lernen. Wenn es erst noch Spass macht, umso besser.»

Luki

Die Luzerner Kantonalbank setzt beim Umgang mit den jüngsten Kunden auf das sympathische Maskottchen «Luki». Der Löwe in Latzhosen hat sogar eine eigene Website www.luki.ch. Er beantwortet Fragen im Zusammenhang mit Geld, belohnt Kinder für ihre Sparanstrengungen oder veranstaltet kleine Events. Mit «Luki» zusammen können Kinder beispielweise Spieler des FC Luzern treffen, sie können Kerzen ziehen oder an Malwettbewerben und Verlosungen teilnehmen und Preise gewinnen. Das schafft natürlich schon bei den Kleinsten eine gute Kundenbindung.

 Topsy

UBS setzt ebenfalls auf ein Maskottchen, nämlich auf den schlauen Sparfuchs «Topsy». Er hat die gleiche Funktion wie «Digipigi» und «Luki». Kinder sollen schon früh erfahren, dass Geld einen Wert besitzt und dass sich Sparen lohnt. Von «Topsy» gibt es Trickfilme oder Hörspiele und Comics. Mit ihm zusammen kann man malen, spielen oder basteln. Es versteht sich von selbst, dass bei diesen spielerischen Angeboten auch immer UBS ein Thema ist, nicht aufdringlich, aber doch geschickt platziert. Auch bei «Topsy» kann man Geschenke und Preise gewinnen, ein Kinderkonto eröffnen, seinen Sparbatzen einzahlen und ein «Topsy-Kässeli» bestellen.

Wer bei der Bank Valiant ein Young Plus Sparkonto eröffnet, kann sich ein Eröffnungsgeschenk aussuchen. Kindern bis drei Jahre schenkt die Bank zusätzlich die Ersteinlage von 25 Franken. Junge Sparer bis zum Alter von 10 Jahren profitieren von einem Sparbelohnungssystem. Leert ein Kind sein Sparkässeli am Valiant Schalter und zahlt es den Betrag auf sein Young Plus Sparkonto ein, erhält es einen Eintrag in seine Sammelkarte. Bei der zehnten Einzahlung erhält es jeweils 20 Franken geschenkt. (pf.)

www.luki.ch

www.lukb.ch

www.ubs.com

www.credit-suisse.com

www.valiant.ch

 

 

zurück zur Übersicht