AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

Luga: Motor der Messe Luzern

Die Luga, die Zentralschweizer Frühlingsmesse, ist Treffpunkt und Wertschöpfungs-Katalysator zugleich: 450 regionale Aussteller verwandeln die Allmend in ein Shoppingcenter der besonderen Art. Als Eigenprodukt der Messe Luzern AG trägt sie massgeblich zur Positionierung des Messestandorts Luzern bei.

1980 fand sie erstmals statt. Seit 38 Jahren begeistert die Luga Besucherinnen und Besucher. Und diese lohnen es mit einem tüchtigen Aufmarsch: rund 115'000 Menschen finden sich jeweils auf der Allmend ein. Die Luga, die Zentralschweizer Frühlingsmesse, die noch bis am 5. Mai auf der Luzerner Allmend gastiert, geniesst einen hohen Stellenwert bei den Besuchern wie auch bei den Ausstellern.

450 Aussteller mit einem breiten Spektrum

Dieses Jahr sind es 450 regionale und nationale Aussteller, welche die Luga während insgesamt zehn Tagen zu einem grossen Shoppingcenter verwandeln, wie die Verantwortlichen in einer Medienmittteilung schreiben. Auch dieses Jahr ist die Vielfalt der Firmen, welche die Luga als Plattform nutzen, gross. Es sind Aussteller aus den Bereichen Wohnen und Leben, Essen und Trinken, Gesundheit und Fitness sowie Freizeit und Bildung. Erfreulich ist auch die Tatsache, dass immer mehr Jungunternehmen die Luga als Fenster nutzen. Das vor einem Jahr lancierte Start-up-Angebot ist auf fruchtbaren Boden gefallen und konnte ausgebaut werden.

Am Puls der Kunden

Onlineangebote, Social Media und Soziale Netzwerke bestimmen zunehmend unser Leben – allein: der persönliche Kontakt, das Erlebnis vor Ort und das Emotionale funktioniert nur von Angesicht zu Angesicht. Genau hier hakt die Luga ein. Hier haben die Firmen die Möglichkeit, mit den Menschen, den potenziellen Kunden ins Gespräch zu kommen. Ganz abgesehen davon ist die Luga Netzwerk und Plattform für Exponentinnen und Exponenten aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft. Eine einmalige Plattform, wenn man bedenkt, dass nicht nur gekauft und konsumiert wird. Hinzu kommt, dass die Luga ein eigentliches Marktforschungsinstitut ist: Die Aussteller erhalten frank und frei Meinungen, Ideen und nachhaltige Tipps, die sie in ihre Geschäftstätigkeit einbauen können. Dazu Messeleiterin Luzia Roos: «Hier sind die Aussteller ganz nahe an den Meinungen und Bedürfnissen ihrer Kunden. Zudem können sie mit ihrem Auftritt für ein Erlebnis sorgen und ihre Kunden mit allen Sinnen ansprechen, was eine nachhaltige Wirkung hat». Für Luzia Roos fördert eine Präsenz an der Luga das Image und sorgt generell für Bekanntheit. «Die Luga ist eine effektive Marketing- und Verkaufsplattform», folgert die Messeleiterin.

Herzstücke der Messe Luzern AG

Die Luga, von der Luzerner Marketing- und PR-Legende Alfred N. Becker konzipiert, initiiert und lange Jahre durchgeführt, fand 1980 erstmals statt. Als Wirtschftsförderer hatte er Ziel und Aufgabe, aus Luzern einen attraktiven Messeplatz zu machen. Die Luga war der Startschuss, die Messe Luzern AG das Resultat. 45 Mitarbeitende sorgen dafür, dass der Messeplatz Luzern lebt. Neben Eigenmessen wie eben die Luga, die Zebi (Bildung), die Swiss Plastics oder die Swiss Medtech Expo finden unzählige Veranstalter auf dem attraktiven Messegelände auf der Luzerner Allmend beste Voraussetzungen, Marketing vom Feinsten zu zelebrieren. Mittlerweile hat sich Luzern als Messeplatz bestens etabliert. Nach Basel, Bern, Zürich, Genf, St. Gallen und Lausanne belegt Luzern den siebten Platz. Die direkten Ausgaben der Aussteller und Besucher aller Messen belaufen sich (Erhebung 2015) auf 110 Millionen Franken – Tendenz steigend. Der Gesamtumsatz, das heisst die indirekten Effekte dazugezählt, sind es gar 160 Millionen Franken. (jo.)

www.luga.ch

www.messeluzern.ch

 

 

 

 

 

 

 

zurück zur Übersicht