AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

  • Die Fondation CH2048 anlässlich einer Veranstaltung in der Universität Luzern (2019) Bild: Emanuel Ammon (Aura)

Fondation CH2048 - Impulse aus Luzern

Die in Luzern domizilierte Fondation CH2048 hat drei wegweisende Studien in Zusammenhang mit der Digitalisierung auf den Weg gebracht. Sie befassen sich im Kern mit Themen der Sozialpartnerschaft im digitalen Zeitalter sowie dem Bedarf an ICT Kompetenzen auf dem Schweizer Arbeitsmarkt. Eine weitere Studie vergleicht in Form eines Innovationsmonitorings die grossen universitären Hochschulen der Schweiz mit ausländischen Instituten.

Die Fondation CH2048,  im Februar 2014 gegründet und in Luzern domiziliert, setzt sich ein für eine global wettbewerbsfähige und verantwortliche Schweiz. Sie erarbeitet und lanciert Politikentwicklungsprojekte mit umsetzbaren Reformvorschlägen, die direkt in den politischen Prozess gelangen. Der Stiftung gehören Firmen, Institutionen und Einzelpersonen aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft an. Mit ihrem Namen würdigt sie die Leistungen der Gründerväter der modernen Schweiz.

Die aktuell vorliegenden Studien sind Module des Projekts «Digitale Revolution- Für eine erstklassig innovative Schweiz beim Innovationserfolg am Markt, in der Sozialpartnerschaft und der sozialen Sicherheit». Die Studien befassen sich mit folgenden Themen:

Basismodul: «Breite Diskussion der CH2048-IMPULSE zur Sozialpartnerschaft und sozialen Sicherheit im digitalen Zeitalter». Die «CH2048 IMPULSE zur Sozialpartnerschaft und zur sozialen Sicherheit im digitalen Zeitalter» zeigen, wie die zur erfolgreichen Bewältigung des digitalen Strukturwandels unabdingbare Sozialpartnerschaft und die soziale Sicherheit mehrheitsfähig reformiert werden können und damit einhergehend dazu beitragen, die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Schweiz zu erhalten und zu verbessern.

Modul B: «Bedarf und Knappheit an ICT‐Kompetenzen in der Schweizer Wirtschaft im Zeitraum 2012–2019» . Die Studie liefert u.a. eine Reihe bislang unbeachteter Gründe, weshalb die Nachfrage nach Arbeitskräften mit ICT-Kompetenzen nicht im gleichen Mass und Tempo zunehmen muss, wie sich die Digitalisierung hierzulande ausbreitet.

Modul A: «CH2048 Innovationsmonitoring - Von der Grundlagenforschung bis zum Innovationserfolg am Markt» Die zentrale Fragestellung lautet: Sind die grossen universitären Hochschulen der Schweiz ein Hort, wo auf höchstem Niveau Forschungsleistungen erbracht werden und die besten Talente aus der ganzen Welt ihr Studium absolvieren können, und sind sie entschlossen das daraus resultierende Innovationspotential gemeinsam mit der Wirtschaft im globalen Wettbewerb erfolgreich auszuschöpfen?

Zusammenarbeit mit Digital Switzerland

Die Studien der Fondation Ch2048 werden übrigens in Zusammenarbeit mit Digital Switzerland einer breiten Öffentlichkeit vermittelt. Die Digitaltage 2020 sind noch bis am 3. November 2020 online auf verschiedenen Kanälen aktiv. (jo.)

www.ch2048.ch

https://digitaltage.swiss/programm/fondation-ch2048-neue-studien/

zurück zur Übersicht