AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

  • Blick vom Sitz Postplatz Zug der Zuger Kantonalbank auf den Zugersee. Bild: Zuger Kantonalbank

Der Kanton Zug in Zahlen

Die neue Ausgabe der Broschüre «Der Kanton Zug in Zahlen» liefert aktuelle Zahlen und viele Informationen rund um den Kanton Zug. Sie ist ab sofort online auf der Website der Zuger Kantonalbank verfügbar und kann in allen Geschäftsstellen bezogen werden. In einem Quiz können Interessierte ihr Wissen über den Kanton testen.

In Zusammenarbeit mit der Fachstelle für Statistik des Kantons Zug veröffentlicht die Zuger Kantonalbank vergangene Woche die neuste Ausgabe der Broschüre «Der Kanton Zug in Zahlen». Die Publikation beinhaltet aufschlussreiche Zahlen über den Kanton Zug und die Gemeinden, über die Bevölkerung, die Finanzen und über die wirtschaftliche Entwicklung.

Steuereinnahmen leicht gesunken
Die Anzahl der eingetragenen Unternehmen im Kanton Zug ist 2021 erneut gewachsen – insbesondere bei den GmbHs und den Aktiengesellschaften. Auch der Ertrags- Aufwandssüberschuss der Finanzrechnung des Kantons ist im vergangenen Jahr wieder gestiegen. Interessant ist auch der Blick auf die Steuern: In den Gemeinden Baar, Steinhausen und Walchwil fielen 2021 die Steuereinnahmen tiefer aus; aber nur in Steinhausen ging dies mit einer Senkung des Steuerfusses einher. Mit drei Prozent ist der Rückgang der Steuereinnahmen bei juristischen Personen im Kanton Zug gegenüber Vorjahr jedoch deutlich weniger stark ausgeprägt als beim Bund (–20 Prozent). Erstmals seit fünf Jahren ist die umverteilte Summe im kantonalen Zuger Finanzausgleich rückläufig.

Hohes Ausbildungsniveau im Kanton Zug
Generell ist das Ausbildungsniveau im Kanton Zug nochmals gestiegen: Über 50 Prozent der Bevölkerung haben einen Abschluss der höheren Berufsbildung oder einen Hochschulabschluss. Die meisten neuen Lehrverträge wurden wie schon in den vergangenen Jahren im Bereich Wirtschaft und Verwaltung geschlossen (191). Den höchsten Zuwachs an neuen Lehrverträgen mit 42 Prozent verzeichnet der Bereich Kraftfahrzeuge, Schiffe und Flugzeuge (zum Beispiel Automobil-Mechatroniker, Landmaschinen- oder Motorradmechaniker, Carrosserielackierer oder -spengler, Automobil-Fachmann).

Mehr Reisende – mehr Gäste
2021 reisten im Bahnverkehr im Kanton Zug wieder rund 7,1 Mio. Personen, nachdem es 2020 coronabedingt einen starken Einbruch zu verzeichnen gab. Allerdings fehlen immer noch rund 3 Mio. Reisende, um das Passagieraufkommen von vor der Pandemie zu erreichen. Im Busverkehr gab es hingegen mit 13,8 Mio. Reisenden nochmals einen leichten Rückgang im Vergleich zu 2020.

Der Kanton Zug verzeichnete 2021 mit 37 Prozent zusätzlichen Übernachtungen ein Wachstum der Logiernächte; insbesondere der Anteil der Schweizer Gäste hat deutlich zugenommen. Im Schweizer Schnitt liegt das Wachstum an Logiernächten von 2020 zu 2021 bei 25 Prozent. Trotz des Wachstums liegt die Anzahl Logiernächte im Kanton Zug und schweizweit noch deutlich unter dem Niveau vor der Corona-Pandemie.

Beliebteste Vornamen
Anna ist der beliebteste Mädchenname im Kanton Zug, auf Platz zwei folgen Laura und Leonie. Bei den Knaben liegt Noah an der Spitze, danach folgt Matteo. Den dritten Platz teilen sich Ben, Leano, Leon und Luka.

Ein Ausreisser bei den Nutztieren
Die Anzahl Rinder, Schafe und Schweine blieb im Kanton Zug nahezu konstant. Ein deutliches Wachstum ist jedoch beim Geflügel festzustellen: Gegenüber 2020 erhöhte sich die Anzahl um rund 14'400 Tiere und liegt nun bei insgesamt 83'193 Geflügelnutztieren.

Mit einem Quiz das Wissen testen
Die Broschüre «Der Kanton Zug in Zahlen» ist als Nachschlagewerk bei Privatpersonen, Schulen und Unternehmen beliebt und kann in allen 14 Geschäftsstellen der Zuger Kantonalbank kostenlos bezogen werden. Die Publikation steht auch online unter www.zugerkb.ch/zug-in-zahlen zur Verfügung. Die Webseite bietet zudem ein kurzes Quiz mit einigen Fragen aus der Broschüre.

Viele weitere Zahlen über den Kanton Zug finden Interessierte auf dem kantonalen Statistikportal
www.zg.ch/statistik. (pd.)

zurück zur Übersicht