AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

BIM verändert das Bauen

Building Information Modeling (BIM, «Gebäudedatenmodellierung») ist eine neuartige, dreidimensionale, digitale Planungsmethode, die das Bauen verändert. Vor seiner Realisierung wird ein Projekt mit BIM zuerst digital gebaut und optimiert.

Die softwarebasierte Planungsmethode führt alle Daten an einem Ort zusammen. Die in Planung, Bau und Betrieb involvierten Akteure teilen Informationen und Konstruktionen in 3D, die dann an einem zentralen Ort zu einem virtuellen Gebäude zusammengefügt werden. Die Baupläne werden beispielsweise mit den Plänen der Elektroplaner, der Sanitär- oder Heizungsplaner kombiniert. Anhand dieses BIM-Modells kann man Simulationen durchspielen und Planungsfehler frühzeitig erkennen. Das ermöglicht eine effiziente, transparente und vorausschauende Planung und zahlt sich langfristig aus. Denn bei einem Gebäude sind nur etwa 20 bis 30 Prozent Investitionskosten, 70 bis 80 Prozent aber Betriebskosten.

Neue Herausforderung

Die Unternehmen des Bau- und Baunebengewerbes in der Schweiz werden sich vermehrt mit der neuen digitalen Planung auseinandersetzen müssen. Das bestätigt auch Peter Kaufmann. Er ist Leiter Elektroprojekte bei CKW. Mit dem Bau eines Hochhauses auf dem «Suurstoffi»-Areal in Rotkreuz ist er erstmals mit der neuen Planungsmethode konfrontiert worden.

Ein Unternehmen in der Zentralschweiz, das sich schon seit längerer Zeit intensiv mit digitaler Planung auseinandersetzt, ist der Lift- und Fahrtreppenbauer Schindler in Ebikon. Er ist in diesem Bereich schon weit fortgeschritten. Schindler hat auf seiner Webseite beispielsweise einen Planungsnavigator eingerichtet. Dort können Planer ohne grosses Knowhow mit wenigen Klicks erfahren, welchen Aufzugstyp sie für ein Gebäude benötigen. Projektleiter des Navigators ist Marcel Ackermann. Für ihn ist klar, dass BIM bei Bauherren und Planern eine immer grössere Rolle spielt. «Roche beispielweise plant nur noch mit Architekturbüros, die in der Lage sind, BIM anzubieten. Das setzt Unternehmen und Lieferanten unter Zugzwang, selber auch mitzuziehen und sich das notwendige Wissen anzueignen. Wir bei Schindler sind auf diesem Level und können Planungen mit BIM bieten.» (pf.)

www.ckw.ch 

www.suurstoffi.ch 

 

zurück zur Übersicht