AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

BAK – Wirtschaftsforschung vom Feinsten

Zentralschweiz. BAK Basel heisst neu BAK Economics AG und unterstreicht mit dem Slogan «Economic Intelligence» den Anspruch als führendes unabhängiges Schweizer Wirtschaftsforschungsinstitut. Das Unternehmen ist auch stark mit der Zentralschweiz verbunden. Beispiel ist die Veranstaltung «Perspektiven für den Wirtschaftsstandort Zentralschweiz». Sie findet am 26. Oktober 2017 im KKL statt.

Von BAK Basel zu BAK Economics AG. Das Schweizer Wirtschaftsforschungsinstitut mit Sitz in Basel und neu einer Niederlassung in Zürich hat vier Geschäftsbereiche: Branchenanalysen, regionale Wirtschaftsanalysen, Impact Analysen sowie Steuer- und Haushaltsanalysen. Das Unternehmen geniesst auch in der Zentralschweiz einen guten Ruf. Zum einen sind die Daten der Ökonomen fundierte Basis für die Veranstaltung «Perspektiven für den Wirtschaftsstandort Zentralschweiz». Zum anderen fällt der Name BAK (das Kürzel steht für «Beratung, Analyse und Konjunkturforschung») wenn es um Daten und Analysen für die Zentralschweizer Wirtschaft geht.

Studien für Kantone und Firmen

BAK-Leistungen in und für die Zentralschweiz sind u.a: Wirtschaftsprognosen für die Kantone Luzern, Obwalden, Uri und Schwyz (jeweils über die Kantonalbanken), den BAK Taxation Index für alle Zentralschweizer Kantone, die Evaluationen der Finanzhaushalte für die Kantone Luzern, Nidwalden und Zug, Analyse und Prognose des Finanzhaushaltes und der Aufgaben- und Strukturüberprüfung der Kantone Luzern und Uri sowie (internationale) touristische Performance-Vergleiche im Auftrag von Luzern Tourismus und Engelberg-Titlis Tourismus. Im Auftrag des Kantons Nidwalden hat BAK für das neue Bürgenstock Resort zudem die Studie «Bedeutung des Bürgenstock Resorts für die Tourismuslandschaft und die regionale Volkswirtschaft» verfasst.

Spin-Off der Universität Basel

BAK wurde 1980 als «Basler Arbeitsgruppe für Konjunkturforschung (BAK)», ein Spin-off der Universität Basel, gegründet. Seit 1987 hat das Wirtschaftsforschungsinstitut die Rechtsform einer Aktiengesellschaft nach Schweizerischem Recht und ist wirtschaftlich, politisch sowie wissenschaftlich unabhängig.

Die Geschäftsleitung besteht aus den langjährigen Mitarbeitern Marc Bros de Puechredon (Geschäftsleitung, Vorsitzender), Martin Eichler (Geschäftsleitung, Chefökonom) und Michael Grass (Mitglied der Geschäftsleitung). Domenico Scala (Präsident), Dr. Peter Burckhardt sowie Marc Bros de Puechredon und Martin Eichler bilden den Verwaltungsrat. Der langjährige Mitbegründer, Direktor und Chefökonom Dr. Christoph Koellreuter, amtiert seit 2007 als Ehrenpräsident.

Ein wissenschaftlicher Beirat begleitet BAK in Bezug auf Methodologie und Modellentwicklung und fördert die Zusammenarbeit mit Universitäten und Forschungspartnern. BAK kooperiert mit Schweizer Forschungsinstitutionen (WWZ der Uni Basel, ETH Zürich, ETH Lausanne) sowie auch mit internationalen Partnern (Council of Europe, Oxford Economics, ZEW Mannheim). Die Mischung aus Wissensfirma, Wirtschaftsforschungsunternehmen und Konjunkturforschungsinstitut macht aus BAK eine Unternehmung, die sich durch ihre qualitative Arbeit und ihre grosse Erfahrung auf dem Markt etabliert und durchgesetzt hat.

Online zum «Perspektiven» -Ticket

Martin Eichler, der Chefökonom von BAK Economics, ist auch dieses Jahr der Mann für die Zukunft: Er erklärt, wie sich die internationalen, nationalen und regionalen Wirtschaften entwickeln und was in Kennzahlen zu erwarten ist. Podium dazu ist die Veranstaltung «Perspektiven 2018», welche in der 26. Auflage am Donnerstag, 26. Oktober 2017, mit Beginn 17.30 Uhr, (Türöffnung 17.00 Uhr) im KKL stattfindet. Zweiter Referent ist Bundesrat Ueli Maurer, Vorsteher des Eidgenössischen Finanzdepartements. Er spricht zum Thema «Wohin steuert die Schweiz» und meint damit auch die Unternehmenssteuer-Reform 2017. Tickets sind unter www.perspektiven-zentral.ch erhältlich. (jo.)

www.bak-economics.com

www.perspektiven-zentral.ch

www.buergenstock.ch

www.christoph-koellreuter.ch

zurück zur Übersicht