AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

Ankauf von Altgold und Schmuck

Zentralschweiz. Der An- und Verkauf von Altgold, Silberschmuck oder Münzen beruht auf persönlicher Beratung und Vertrauen. Das Internet ist keine ernsthafte Alternative, wie eine Umfrage in der Zentralschweiz zeigt. «Wer sich auf ‹fliegende› Händler einlässt, ist selber schuld», sagen übereinstimmend die beiden führenden Ankäufer in der Zentralschweiz, Münzen Borchert in Sursee und Gold Point in Baar.

«Die Zahl der Kundinnen und Kunden, die Altgold, Silber oder Schmuck verkaufen will, ist sei Jahren ziemlich konstant», sagt Olaf Borchert. Er betreibt in der Surseer Altstadt ein Geschäft, das sich auf den Ankauf von Altgold, Silber, Schmuck und Münzen spezialisiert hat. Samuel Grigo, Inhaber des Gold Point in Baar, bestätigt diese Feststellung. Auch er hat über die Jahre in Bezug auf die Kundschaft keine wesentlichen Veränderungen festgestellt. Das Internet erachtet er nicht als ernsthafte Konkurrenz. «Wer Schmuck oder Altgold verkaufen will, möchte das Geschäft in der Regel rasch abwickeln und nicht wochenlang auf ein Angebot warten. Zudem: Auf den Handelsplattformen im Internet sind vor allem Schnäppchenjäger unterwegs.»

Zweitofferte einholen

Für Laien, die wenig von Schmuck oder Edelsteinen verstehen, ist es oft schwierig abzuschätzen, ob die offerierten Preise fair und marktgerecht sind. Olaf Borchert empfiehlt, wenn möglich eine Zweitofferte einzuholen. Dann könne man die Preise vergleichen und abschätzen, welchen Wert ein Schmuckstück ungefähr hat. Samuel Grigo sagt: «Ich habe nichts dagegen, wenn sich Kundinnen und Kunden noch an einem anderen Ort über die Preise informieren. Im Gegenteil. So sehen sie, dass meine Offerte fair und realistisch war.»

«Fliegende» Händler

Sowohl Münzen Borchert in Sursee als auch Gold Point in Baar warnen vor «fliegenden» Händlern, die in Hinterzimmern von Restaurants ihre Geschäfte abwickeln. «Bei diesen Händlern sind die Offerten in der Regel sehr tief. Da sollte man die Finger davon lassen», meint Olaf Borchert. Samuel Grigo hat wenig Verständnis für Leute, die sich nicht informieren und sich über den Tisch ziehen lassen. «Heute, mit Internet, ist es so einfach, sich mit wenigen Klicks eine Vorstellung über den möglichen Wert eines Schmuckstückes zu verschaffen.»

Schmuck und Markenuhren

Uhren und Schmuck nimmt auch die Ladenkette «rent a box» entgegen. Allerdings unterscheidet sich ihr Konzept von den meisten Ankäufern von Altgold. «rent a box» ist auf hochwertigen Schmuck und Markenuhren spezialisiert. Sie werden zum Wiederverkauf angeboten. An Gold zum Einschmelzen ist man nicht interessiert. Das Unternehmen beschäftigt rund 35 Personen in neun Filialen in der ganzen Schweiz. In der Zentralschweiz ist «rent a box» an zwei Standorten in Luzern präsent, am Kornmarkt und in der Buobenmatt.

Eine weitere Alternative sind Juweliere und Goldschmiede. Sie nehmen häufig ebenfalls Schmuck oder Altgold und Silber entgegen. In der Regel sind sie vor allem an Edelmetallen zum Einschmelzen interessiert. Auch bei ihnen darf man faire Preise erwarten. (pf.)

www.goldankauf-sursee.ch

www.muenzenborchert.ch

www.gold-point.ch

www.rent-a-box.ch

zurück zur Übersicht